Skip to main content

Haarausfall stoppen und Haarwuchs beschleunigen

Haarwuchsmittel - Haarausfall stoppen und Haarwuchs beschleunigenDamit du endlich deinen Haarausfall stoppen und deinen Haarwuchs beschleunigen kannst, gibt es einige sehr einflussreiche Faktoren, Mineralien und Vitamine, die dein Problem aus der Welt schaffen werden.

Generell solltest du dir unbedingt einen besseren und ausgewogeneren Lebensstil aneignen.

Meide einfachen Zucker, Weißmehl und übermäßig viel Alkohol und du wirst binnen weniger Wochen schon enorme Veränderungen an deinem Körper und vor allem auf deinem Kopf feststellen.

 

Zusätzlich ist es wichtig, dass du dich mit den Stressfaktoren in deinem Leben auseinandersetzt. Werde dir bewusst, was dir unterbewusst zu schaffen macht und sorge für einen angemessenen Stressausgleich. Dieser kann in Form von Sport, aber auch als gezielte Stressabbau- Methode wie Yoga, autogenes Training oder Meditationen stattfinden.

 

Die Top 10 Tipps

Sport, Stressabbau, sowie eine bewusste und ausgewogene Ernährrung sind wichtig.

In den folgenden Top 10 Tipps liefern wir dir alle nötigen Informationen, damit du binnen kürzester Zeit deinen Haarausfall in den Griff bekommen wirst.

 

1. Proteine

Haare bestehen aus Keratin. Zu einem großen Anteil baut sich die hornähnliche Substanz aus Eiweiß (Protein) auf. Protein ist das Grundgerüst aller Zellen im Körper. Eiweißhaltige Lebensmittel dürfen daher auf gar keinen Fall in einer ausgewogenen Ernährung fehlen. Eiweiß in hohen Anteilen findest du u.a. in Fleisch, Fisch, Eiern, Milch, Käse, Bohnen und Linsen.

 

2. Eisen

Das Spurenelement fördert den Wachstum aller Zellen im Körper. Somit ist es also auch für das Wachstum vom Haar zuständig. Mit Hilfe des Eisens, wird das lebensnotwendige Sauerstoff in die Zellen transportiert. Nur wenn ausreichend Sauerstoff in die Zellen transportiert werden kann, bekommen die einzelnen Zellen ausreichend Energie geliefert.

Wer also zu wenig Eisen über seine Nahrung zu sich nimmt, sorgt dafür, dass Haarwurzeln und Kopfhaut nicht genügend Energie geliefert bekommen. Die Folgeerscheinung ist dann der Haarausfall. Eisen findest du in hohen Mengen in Fisch, Lebern, Lauch, Cashewnüssen und Beeren.

 

3. Vitamin B

Vitamin B stärkt Haut und Haar und reguliert zusätzlich die Talgproduktion. Zusätzlich werden wichtige Stoffwechselvorgänge in der Haarwurzel aktiviert. Entzündungen können so vermieden werden und eine gesunde Kopfhaut ist vorprogrammiert.

 

4. Vitamin E

Vitamin E sorgt für mehr Vitalität der Haare. Das Wachstum der Haare wird angekurbelt und das gesamte Haare wird kräftiger. Vitamin kommt u.a. in Olivenöl, Mandeln, Walnüsse, Sonneblumkernen, Kürbiskerne und Sesam vor.

 

5. Vitamin C

Vitamin C gilt als das ultimative „Universalvitamin“. Auch im Haarwachstum spielt Vitamin C eine wichtige Rolle. Vitamin C ist ein Trägerstoff vom Eisen und sorgt dafür, dass es im Körper weitertransportiert werden kann.

Ohne eine gute Vitamin C Versorgung kann dein Körper kein Eisen aufnehmen. Außerdem werden die Haare im Haarschaft extrem gestärkt. Vitamin C kommt in allen Zitrusfrüchten und in Kohlgemüse vor.

 

6. Körperliche Bewegung

Mit regelmäßiger körperlicher Bewegung gewährleistet du, dass dein Blut im gesamten Organismus richtig zirkulieren kann. So wird der Sauerstoff besser in alle Zellen transportiert und deine Kopfhaut kann um einiges besser durchblutet werden.

 

8. Vermeide Stress

Stress ist eine der häufigsten Ursachen für übermäßigen Haarausfall. Wer über einen andauernden Zeitraum Stress ausgesetzt ist, belastet zusätzlich seinen Organismus. Die Folgen sind sehr breit gefächert. Von rissigen Nägeln, über Ausschlage bis hin zum Haarausfall kann Stress die Ursache aller sichtbaren Symptome sein.

Ärzte sprechen sogar davon, dass Stress der Auslöser von 80% aller vorkommenden Krankheiten ist. Es ist daher sehr wichtig, dass du für ausreichen Ausgleich in deinem Leben sorgst.

Dies kannst du in Form von Sport, Yoga, Meditationen, Autogenem Training oder einem Hobby machen, welches dir von Herzen Spaß macht. Regelmäßiges Entspannen ist das A und O eines gesundem Körpers.

 

9. Sonnenbestrahlung

Regelmäßige Sonnenbestrahlung der Haut und Haare regt die Vitamin D Produktion an. Vitamin D ist im eigentlichem Sinne kein Vitamin. Es ist viel mehr eine chemische hormonelle Verbindung (Prohormon), das eine starke Beeinflussung auf die Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper hat. Durch Sonnenbestrahlung kann dein Körper das Vitamin B produzieren und somit können deine Stoffwechselvorgänge in deinen Kopfhautzellen besser arbeiten.

 

10. Lotionen und Shampoos

Zusätzlich kannst du von außen deine Kopfhaut unterstützen und das Wachstum deiner Haare anregen. Shampoos, Haarwasser und Lotionen von Alpecin, Regaine oder Plantur haben sich in diversen Studien als Wachstumsfördernd erwiesen.

Hier ist aber anzumerken, dass dein Haar erst dann wieder vollkommen gesund und dauerhaft wachsen kann, wenn du deinen Vitamin- und Mineralienhaushalt im inneren ins Gleichgewicht gebracht hast.

 

Mit den hier aufgeführten Tipps zum Thema Mittel gegen Haarausfall kannst du es schaffen, deinen Haarausfall zu stoppen und den neuen Haarwachstum anzuregen. Wichtig ist, dass du erst im Inneren beginnst, deinen Haarausfall zu heilen, bevor du nur im Äußeren mit Shampoos und Haarwassern arbeitest.

 

Wie du siehst, bedarf es verschiedene Vitamine und Mineralien, um deinen Haarwachstum optimal anzuregen und deinen Haarausfall zu stoppen. Mit hochwertigen komplexen Supplementen kannst du deinen gesamten Vitamin- und Mineraliennhaushalt mit nur einer Tablette abdecken.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *